Winny von der Asseburg II

*09.06.2011    26.03.2020

 

Am 26.03.2020 mussten wir für immer Abschied von unserer Jacy nehmen.

Es ging Jacy durch Medikamente wieder richtig gut, doch in ihrem Übermut wollte sie nicht nur wieder toben, sondern ist auch über den Welpenauslauf gesprungen. Nach Vermutung der Tierärztin ist aufgrund ihrer vor kurzem festgestellten Vorerkrankung (Diskospondylitis) dabei ihre Bandscheibe gebrochen.

Jacy durfte in unseren Armen ihre letzte Reise antreten. Wir werden sie für immer in unserem Herzen tragen.


Jacy ist unser "Sensibelchen" im Haus. Schon im Welpenalter war sie besonders pflegeleicht. Wir holten sie im Alter von acht Wochen früh morgens aus Aschersleben bei ihren Züchtern ab und schon während der mehrstündigen Fahrt bemerkte man sie kaum. Sie kuschelte sich in ihrer offenen Hundebox auf der Rückbank an Kimberly (oder Kimberly kuschelte sich an Jacy) und war die gesamte Fahrt über ruhig und zufrieden. Doch nach kurzer Zeit bemerkten wir, dass Jacy auch anders kann. Jeden Tag drehte sie, während ihrer dollen 5 Minuten (die mehrfach täglich auftraten) alleine ihre Runden im Garten. Hierbei sah es mehrfach so aus, als wenn sie die Kurve nicht rechtzeitig bekommt oder als wenn die Hinterbeine die Vorderen überholen. Jacy brachte unsere alte Dame Ronja mit ihren zu der Zeit elf Jahren wieder ordentlich auf Trab und forderte sie regelmäßig zum Spielen auf. Doch so aufgedreht sie auch manchmal war, sobald sie im Haus war oder ist bemerkt man sie kaum. Jacy ist und war schon immer zufrieden, sobald sie bei ihren Menschen ist. Während der Erziehung reichte schon ein kurzes Räuspern und Jacy wusste was gemeint war. So machte es uns Jacy in ihrer Erziehung wirklich einfach! Jedoch ist ein so sensibler Hund wie Jacy manchmal auch nicht ganz einfach. Bei der Arbeit auf dem Hundeplatz braucht sie viel Zuspruch, damit sie die Kommandos nicht als bedrohlich auffasst. Auch wenn Unterordnung daher nicht ihre Lieblingsbeschäftigung ist, ist Jacy ein toller Partner zum Joggen, als Reitbegleithund, zum Mantrailen, bei dem Turnierhundesport oder auch einfach ein toller Hund zum kuscheln. Mit 3,5 Jahren bekam Jacy ihren ersten Wurf mit acht gesunden Welpen, die sie liebevoll und instinktsicher aufzog. Ihre Tochter Whoopy wird auch jetzt noch regelmäßig erzogen, wobei Jacy jedoch immer zärtlich aber bestimmend bleibt.